Ein klares “Nein” kam jetzt vom Innenministerium zu einem bereits geplanten Ambulanzflug von Tiflis nach Wien: Georgiens Regierung wollte einen IS-Terroristen (19) im AKH notoperieren lassen – er soll einer der Helfer des Terror-Bosses Ahmed Tschatajew sein. Der Tschetschene lebte acht Jahre in Wien von Sozialhilfe, dann plante er das Blutbad am Flughafen Istanbul im Jahr 2016.

Quelle: Für IS-Terrorist war Not-OP in Wien geplant!